Der Einfluss des Mondes. Vollmondtag am 13. Juli

© Cg loser_stock.adobe.com

Dass der Mond Natur und Mensch beeinflusst, zeigen Ebbe und Flut und auch schlaflose Vollmondnächte. Diese Erfahrungen sind Jahrtausende alt. Auch bei St. Leonhards ist Vollmond immer ein besonderer Tag. Da wird die Mondquelle zur Vollmondabfüllung.

Dieses besondere lebendige Wasser ist neben Bio-Molke, Grundlage in der St. Leonhards Naturkosmetik.

Supermond

Heute siehst du den größten Vollmond des Jahres am Himmel: ein ganz besonderer Mond. Er zeigt sich ab 22 Uhr abends. So nah kommt er der Erde in diesem Jahr nicht mehr. Seine Strahlkraft ist 30 Prozent höher als bei einem „normalen“ Vollmond.

Energie der Vollmond-Quelle 

An diesem speziellen Abfülltag kann der energetische Wert der Mondquelle bis um das Dreifache steigen. Die mystische Kraft des Mondes wird in der Vollmondabfüllung „eingefangen“. 

Denn der Vollmond gilt als Höhepunkt der Mondphasen.

Wenn der Reifezyklus abgeschlossen ist, treten die lebendigen Wässer von St. Leonhards kraftvoll mit eigenem Druck aus großer Tiefe als artesische Quellen an die Oberfläche. Ohne Pumphilfe. So ursprünglich wie möglich werden sie anschließend abgefüllt. Das bedeutet, die quasi kristalline Struktur, die hohe energetische Wertigkeit, also die ursprüngliche Quellqualität, bleiben erhalten.

Lebendiges Wasser aus der Vollmond-Quelle in der Naturkosmetik

Und diese hohe Qualität wirkt in der Naturkosmetik und hilft gleichzeitig dabei, sie natürlich zu stabilisieren. Neben einer ganz eigenen Zusammensetzung von Mineralien und Spurenelementen besitzt das Wasser auch eine eigene “Seele”. 

Das heißt, es hat auf seinem Weg durch Erd- und Gesteinsschichten Informationen in Form von messbaren Frequenzen gespeichert, die mit dem Menschen in Resonanz gehen, entweder beim Trinken oder auch beim Eincremen.

Unsere Produkte mit Vollmond Wasser:

Weitere Artikel