Welcher Typ bist du? So unterschiedlich kann deine Haut sein

© Cg loser_stock.adobe.com

Kaum zu glauben, aber sie ist dein größtes Organ. Fast 2 Quadratmeter Umfang hat deine Hautoberfläche. Als Spiegelbild der Seele zeigt die Haut dir jederzeit, wie es dir geht, wie du dich fühlst und auch wie du lebst. Struktur, Aussehen und Pigmentierungen machen sie einzigartig. Was bedeutet aber normal, fett, trocken oder reif als Hauttyp? Und was ist eine Mischhaut?

Unterschiedliche Menschen. Verschiedene Hautprofile

Damit du deine Hautpflege individuell auf deine Bedürfnisse abstimmen kannst, hier ein kleiner Leitfaden zu den verschiedenen Hauttypen:

Normale Haut…

…ist feinporig, hat eine gesunde Farbe und eine glatte Oberfläche. Ihre Feuchtigkeitsregulierung und ihre Regenerationsfähigkeit sind ausgewogen. Sie ist optimal versorgt. Ohne Hautunreinheiten wirkt sie frisch, straff, geschmeidig und gut durchblutet. Fett und Feuchtigkeit sind in ausreichender Menge vorhanden. Der Hydrolipidfilm, das heißt der Säureschutzmantel ist intakt. 

Fettige Haut…

…entsteht dadurch, dass die Talgdrüsen überaktiv sind. Und das führt zu einer Überproduktion von Fett. Sie glänzt und sie ist oft mit einem öligen Film überzogen. An Nase, Mund und Kinn finden sich häufig Mitesser, und Unreinheiten. Sie ist großporig und meistens schwach durchblutet.

Trockene Haut…

…wird vor allem an der Stirn leicht rau und spröde. Sie neigt zu frühzeitiger Fältchenbildung um die Augen. Ihr fehlen hochwertiges Fett und Feuchtigkeit. Durch die geringe Talgproduktion ist der Hydrolipidmantel meistens sehr dünn. Ist sie gleichzeitig auch empfindlich, können leicht Rötungen und allergische Reaktionen entstehen. Sie reagiert sehr sensibel auf Belastungen wie Kälte oder Hitze, Sonnenlicht und Umwelteinflüsse.

Reife Haut…

…entsteht durch Alter und nachlassende Regenerations- und Spannkraft der Haut. Der selbstregulierende Feuchtigkeitsmechanismus funktioniert nicht mehr ausreichend. Die Talgdrüsen produzieren zu wenig Fette. Mit zunehmendem Alter verlangsamt sich die Zellteilung. Die Haut wird trockener und dünner und weniger elastisch. Freie Radikale durch falsche Ernährung, Alltagsstress und Umwelteinflüsse beschleunigen diesen Prozess. Besonders wichtig: Genügend Wasser trinken, ausgewogene Ernährung und richtige Pflege.

Mischhaut….

…verbindet Eigenschaften von trockener und fetter Haut. Stirn und Kinn sind glänzend und großporig. Die Wangen an den Seiten trocken und spröde.

Bilder © Yakobchuk Olena/stock.adobe.com 

Jede Haut hat unterschiedliche Ansprüche. Deshalb ist es wichtig, die Pflege zu verwenden, die zu deinem Typ passt.

Hier findest du alle unsere Produkte (Klick)! 

Weitere Artikel