Was du bei gestressten, strapazierten und trockenen Händen tun kannst

© Cg loser_stock.adobe.com

Sie sind zu jeder Zeit im Dauereinsatz: deine Hände! Ob durch regelmäßiges Waschen, viel Bewegung an der frischen Luft, anstrengende Arbeitseinsätze oder unterschiedliche Witterungsverhältnisse. Auch deine Hände freuen sich deshalb über echte Zuwendung und tägliche Pflege. Wusstest du, dass die Haut auf dem Handrücken genauso zart und dünn ist, wie

deine Gesichtshaut?

Für eine gestärkte Hautbarriere 

Um all diesen Herausforderungen zu begegnen und ausgetrocknete, rissige und strapazierte Hände zu vermeiden, kommt es auf die richtige Handcreme an. Aber was bedeutet „richtig“? Ganz einfach: 

Achte darauf, dass deine Handcreme schnell einzieht, langanhaltend Feuchtigkeit spendet, regeneriert, gut schützt und sichtbar pflegt. Und zwar mit hochwirksamen, natürlichen Inhaltstoffen, die optimal aufeinander abgestimmt sind.

Regeneration der Mikroflora

So wird die Haut an deinen Händen in ihren ursprünglichen Funktionen unterstützt. Das ist besonders wichtig, denn nur so wird ihre natürliche Hautbarriere wirklich gestärkt. Gleichzeitig kann die Mikroflora der Haut regenerieren, die Feuchtigkeitsbildung wird langanhaltend stimuliert, das Gewebe gefestigt und der Säureschutzmantel harmonisiert, Antioxidantien verlangsamen in einer regenerierenden Anti-Aging Handcreme die Faltenbildung. Frühzeitige Hautalterung hat keine Chance, denn deine Hände bleiben einfach schön und sind bestens geschützt.

 

Schöne Hände im Schlaf

Da deine Hände nachts ganz entspannt regenerieren, weil sie sich ebenfalls ausruhen und erholen können, macht es Sinn, nochmal an sie zu denken. Und zwar vor dem ins Bettgehen und sie achtsam einzucremen.

Die Anti-Aging Handcreme beschleunigt die Regeneration der Hautmikroflora, stärkt ihre Widerstandskraft, mildert Spannungsgefühle, hydratisiert ohne zu fetten, glättet und minimiert Pigmentflecken. Rundum gepflegte und geschützte Hände. Hier findest du unsere Anti-Aging Creme (Klick!)

Weitere Artikel